Weinfass Regentonne

Weinfass als Regentonne im Garten

Das Weinfass als Regentonne ist nicht umsonst eine der beliebtesten Weinfass-Ideen. Sie schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen ist sie als Sammelbehälter für das Regenwasser eine nützliche Anschaffung, zum anderen verschönert die Weinfass Regentonne den Garten als absoluter Deko-Hingucker, während herkömmliche blaue Plastik-Regentonnen das Bild des Gartens einfach nur stören.

Und das schöne: Solltet ihr zu einem späteren Zeitpunkt keine Verwendung mehr für eine Regentonne haben, so könnt ihr das Weinfass einfach umfunktionieren und es zum Beispiel als Stauraum nutzen. Wenn euch auf eurer Gartenparty ein Stehtisch fehlt, lässt sich die Regentonne samt Deckel im Handumdrehen als Tisch umfunktionieren. Ihr seht, die Regentonne in Holzoptik ist vielfältig einsetzbar

Material der Weinfass Regentonne

Ich empfehle euch, nicht auf ein klassisches Barriquefass aus Holz zu setzen, da die Witterungsbedingungen dem Fass sehr zusetzen, die Dauben morsch werden und das Fass schnell ausgeblichen und unschön aussieht.

Eine bessere Alternative ist ein Kunststoff-Fass mit Weinfass-Optik. Es steht dem Original in Sachen Aussehen fast in nichts nach, hat jedoch eine viel höhere Lebenserwartung, ist witterungsfestes (ja, auch frostsicher) und verliert seine Farbe nicht. Es ist die ideale Weinfass Regentonne. Alle die dennoch auf eine klassische Holzfass Regentonne setzen möchten, finden am Ende dieser Seite ebenfalls eine Empfehlung.

Größe der Weinfass Regentonne

Das Weinfass als Regentonne gibt es je nach Bedarf mit einem Fassungsvermögen von 50, 120, 240 oder gar 450 Litern zu kaufen. Ich empfehle euch mindestens 120 Liter zu wählen, damit es sich auch lohnt. 240 Liter sind meiner Meinung nach die ideale Größe. Von 450 Litern rate ich jedoch ab. In dieser Größe sieht die Regentonne einfach nicht mehr schön aus. Ich kenne auch niemanden, der zwingend ein Volumen von 450 L benötigt.

Informationen zum Zubehör

Je nachdem, wo und wie das Weinfass als Regentonne verwendet werden soll, ist zusätzliches Zubehör nötig. Wer die Regentonne jedoch einfach unter einem Regenrinnen-Ablauf positionieren möchte, sodass sie automatisch mit Wasser gefüllt wird und das Wasser einfach mit einer handelsüblichen Gießkanne entnimmt, der benötigt kein weiteres Zubehör. Empfehlungen und Angebote für Regentonnen und Zubehör findest du weiter unten auf dieser Seite.

Fallrohrsystem für die Regenrinne mit Filter
Dieses System ermöglicht es, das Regenfass an eine Regenrinne anzuschließen, sodass die Weinfass Regentonne automatisch mit Wasser gefüllt wird, ohne dass die Tonne überläuft. Zudem siebt er Filter im Fallrohr Schmutz aus dem Wasser heraus.

Entnahmesystem (Wasserhahn)
Für diejenigen unter euch, die das Wasser aus der Regentonne bequem und leicht dosierbar über einen Wasserhahn entnehmen möchten, eignet sich ein entsprechender Wasserhahn, der ganz einfach in die Regentonne eingebracht werden kann.

Regentonnen-Verbindungssystem
Für all diejenigen unter euch, die mehrere Regentonnen miteinander verbinden möchten gibt es eine gute Nachricht. Ein entsprechendes Verbindungssystem gibt es als Zubehör zu kaufen.

Regenrohklappe
Damit das Regenwasser in die Weinfass Regentonne laufen kann, muss natürlich eine entsprechende Öffnung in der Regenrinne vorhanden sein. Solltest du eine solche Öffnung noch nicht haben, dann empfehle ich dir eine Regenrohrklappe zu kaufen.

Dachrinnen-Set
Vermutlich habt ihr bereits eine Dachrinne installiert. Sollte dies jedoch nicht der Fall sein, gibt es kostengünstige Dachrinnen-Sets, die einfach zu installieren sind, damit ihr schnellstmöglich mit dem Wassersammeln loslegen könnt.

Angebotsübersicht – Meine Empfehlungen

Weinfass Regentonne ohne Zubehör

Weinfass Regentonne mit Zubehör im Set

Zubehör